Fr, 15. Dezember 2017

Auftakt im MQ

07.11.2017 17:52

Jetzt eröffnen in Wien die Christkindlmärkte

In der Theorie dauert es bis Weihnachten noch eine Weile. In der Praxis verwandelt sich Wien bereits diese Woche in ein Punsch-Paradies. Schon am Mittwoch eröffnet im MuseumsQuartier der erste Weihnachtsmarkt der Stadt und erstrahlt in ganz neuem Design - bei Charity-Punsch und angesagtem Gratiskonzert.

"Alles neu beim Winter im MQ" lautet das Motto. Anstelle der Eispavillons der vergangenen Jahre bilden dieses Jahr 35 Quadratmeter große Häuschen, sogenannte "MQbis", den Begegnungsraum. Die MQ-Gastronomen schenken am Donnerstag ab 17 Uhr die ersten Liter Punsch aus.

Der Erlös kommt der Krebshilfe zugute. Ein Konzert der heimischen Band SK Invitational steht im Haupthof auf dem Programm. Dazu wird das MQ in ein künstlerisches Licht getaucht. Tausende junge Besucher werden erwartet. 20 andere Märkte lassen nicht lange auf sich warten ...

  • Auf dem Rathausplatz wird am Mittwoch die Riesentanne aufgestellt, bevor nächsten Freitag, am 17. November, der größte Christkindlmarkt Wiens endgültig die Weihnachtssaison eröffnet.
  • Ab 17. November starten außerdem die Märkte Stephansplatz, Karlsplatz, Michaelerplatz, Am Hof und Türkenschanzpark.
  • Ab 18. November kommen dazu: Riesenradplatz, Altes AKH, Schloss Schönbrunn, Freyung.
  • Weitere Highlights bieten die Märkte auf dem Maria-Theresien-Platz, vor dem Belvedere, Schloss Neugebäude, am Wilhelminenberg oder Spittelberg.
  • Auf den Dächern Wiens bieten Hotels und Lokale kleinere Märkte und Punschstände an.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden