Di, 21. November 2017

„VRoom Service“

29.09.2015 12:32

Hotelkette bietet „virtuellen Zimmer-Service“

Zimmer-Service einmal anders: Als erste Hotelkette weltweit bietet Marriott ihren Gästen einen "VRoom Service", mit dem diese in virtuelle Welten eintauchen können. Aktuell befindet sich das Angebot allerdings noch in der Testphase.

Derzeit können nur Gäste des New Yorker Marriott Marquis sowie des Londoner Marriott Park Lane in den Genuss des virtuellen Zimmer-Services kommen, den die Hotelkette zusammen mit dem südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung anbietet.

Erst einmal per Telefon bestellt, bekommen Nutzer des Angebots einen Koffer auf ihr Zimmer geliefert, der Samsungs Gear-VR-Headset, ein Galaxy S6, das als Display fungiert, sowie ein Paar Level-On-Kopfhörer enthält.

Derart ausgestattet, können Gäste in kurzen Filmen, den sogenannten VR Postcards, auf 360-Grad-Entdeckungstour gehen, beispielsweise in den chilenischen Anden, den Straßen Pekings oder einer Eisdiele in Ruanda.

Reisen erweitere den Geist und die Vorstellungskraft, erläuterte Marriott-Vizepräsident Matthew Carroll. VRoom kombiniere Storytelling mit Technik - zwei Dinge, die für Reisende der nächsten Generation wichtig seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden