Sa, 16. Dezember 2017

Klage in München

03.09.2015 08:37

Check24: Versicherungen klagen wegen Irreführung

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute wirft dem Internetportal Check24 eine Irreführung der Verbraucher vor und hat deshalb Klage beim Landgericht München eingereicht. Das Gericht solle klären, ob Check24 gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerbs verstößt, sagte Verbandspräsident Michael Heinz am Mittwoch.

Er wirft Check24 vor, sich als verbraucherfreundliches Preisvergleichsportal darzustellen. Tatsächlich handle es sich aber wie auch bei anderen Anbietern um ein Vermittlungsportal, das wie ein Makler arbeite und beim Vertragsabschluss Provisionen von den Versicherungen kassiere. Auf den ersten Blick sei das für die Verbraucher jedoch nicht erkennbar. Ein Sprecher von Check24 wollte sich auf Nachfrage nicht dazu äußern.

Mit der Klage strebt der Verband der Versicherungskaufleute einen Musterprozess an, der auch Auswirkungen auf andere Vergleichsportale haben könnte. Vor allem in der Auto-Versicherung machen die Portale den klassischen Versicherungsvermittlern zunehmend Konkurrenz: Allein Check24 hat nach eigenen Angaben bei der letzten Wechselrunde rund 750.000 Kfz-Verträge vermittelt.

Der Verband vertritt die Interessen von rund 10.000 Versicherungsvertretern und liegt seit Monaten mit Check24 im Clinch. "Verbraucherschutz darf im Internet nicht aufhören", sagte Heinz. Für alle Marktteilnehmer müssten dieselben Regeln gelten.

Eine Sprecherin des Münchner Landgerichts konnte den Eingang der Klage zunächst nicht bestätigen. Erfahrungsgemäß dauere es aber einige Zeit, bis die Klage erfasst sei. Bis zu einem möglichen Prozess könnte es somit noch Monate dauern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden