Mo, 11. Dezember 2017

"Lollipop" 5.1

10.03.2015 12:04

Android-Update erhöht Stabilität und Sicherheit

Der US-Internetriese Google hat sein Mobilbetriebssystem Android per Update auf Version 5.1 aktualisiert und damit einige Fehler ausgeräumt, die Nutzern der neuesten "Lollipop"-Version bislang ein Dorn im Auge waren. Vor allem die erhöhte Stabilität der neuen Version zeichnet Android 5.1 aus, aber auch die Sicherheit und der Umgang mit Dual-SIM-Handys wurden verbessert.

Dass Google Dual-SIM-Geräte selbst unterstützt, statt die Hardwarehersteller entsprechende Softwarelösungen einbauen zu lassen, könnte einem "Golem"-Bericht zufolge dafür sorgen, dass Smartphones mit zwei SIM-Slots künftig öfter zu sehen sein werden.

Die Sicherheit will Google mit Android 5.1 erhöhen, indem der integrierte Diebstahlschutz künftig auch nach dem Zurücksetzen eines Smartphones noch aktiv ist. Für Langfinger wird der Diebstahl von Android-Handys damit deutlich unattraktiver.

Bessere Sprachqualität, neue Schnelleinstellungen
Die Sprachqualität soll durch ein neues High-Definition-Soundfeature in Android 5.1 verbessert worden sein, zudem hat Google die Schnelleinstellungen überarbeitet. Künftig soll direkt aus diesem Bereich die Anmeldung bei WLAN-Netzen möglich sein.

Android 5.1 wird vorerst nur auf wenigen Geräten zu finden sein, zunächst auf den direkt von Google mit Updates versorgten Nexus-Geräten.

Die Smartphones anderer Hersteller wurden aufgrund der vielfach recht gemächlichen Update-Politik bislang noch nicht mit der neuesten Version des Google-Betriebssystems versorgt. Anfang Februar lief die aktuellste Android-Version 5.0 dem Statistikportal Statista zufolge erst auf 1,6 Prozent aller Android-Geräte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden