Mi, 22. November 2017

Hoch hinaus

27.11.2014 10:22

GoPro will 2015 eigene Kameradrohnen verkaufen

GoPro will offenbar hoch hinaus: Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge möchte der US-amerikanische Actioncam-Hersteller im kommenden Jahr eigene Drohnen verkaufen. Wie die Zeitung unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, sollen die Drohnen zwischen 500 und 1.000 US-Dollar (umgerechnet zwischen 400 und 800 Euro) kosten. Ganz unproblematisch wäre dieser Schritt für den Hersteller allerdings nicht.

Mit seinen Actioncams der Hero-Serie hat GoPro den aktuell boomenden Markt der besonders robusten und handlichen Videokameras begründet – und damit zugleich einem anderen Geschäftszweig Auftrieb verliehen, nämlich jenem für Kameradrohnen. Schon heute bieten viele Hersteller der Fluggeräte diese im Paket mit entsprechenden Kameras und Stativhalterungen von GoPro an.

Sollte GoPro nun allerdings - wie vom "Wall Street Journal" berichtet - angesichts wachsender Konkurrenz im Bereich der Actioncams durch Hersteller wie beispielsweise Sony versuchen, sich mit eigenen Kameradrohnen ein zweites Standbein aufzubauen, könnte sich das Unternehmen damit eventuell selbst schaden und die Unterstützung vieler Drohnenhersteller, die bislang ihrerseits die Actioncams von GoPro unterstützten, einbüßen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden