Sa, 18. November 2017

Angriffe in China:

22.10.2014 09:53

Apple veröffentlicht Sicherheitshinweis für iCloud

Nach einem Bericht über Cyberattacken auf persönliche Daten von Apple-Nutzern in China hat Apple einen Sicherheitshinweis veröffentlicht. Es gebe immer wieder organisierte Angriffe im Netz, um mit Tricks Nutzerdaten abzufangen, hieß es in der Mitteilung am späten Dienstag. "Wir nehmen das sehr ernst," schrieb das Unternehmen.

Am Montag hatte die Anti-Zensurorganisation Greatfire.org von gezielten Angriffen auf Apples Online-Speicherdienst iCloud berichtet (siehe Infobox). Die Zensurexperten berichteten, manche Apple-Nutzer in China seien auf eine gefälschte iCloud-Website geleitet worden. Tragen sie dort ihre Nutzernamen und Passworte ein, können diese abgefangen werden. Greatfire.org hatte die chinesische Regierung dafür verantwortlich gemacht.

Apple nannte keine Details zu Angriffen. In seinem Hinweis beschrieb das Unternehmen jedoch, wie User sicherstellen können, dass sie auf der offiziellen iCloud-Website gelandet sind. So sei die gesicherte Verbindung in Safari und Chrome an einem grünen Vorhängeschloss, in Firefox an einem grünen Wachmann in der Adressleiste zu erkennen. Bei Nutzern, die über den Internet Explorer auf den Online-Speicherdienst zugreifen, wird die Adressleiste grün hinterlegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden