Fr, 24. November 2017

„Air Umbrella“

14.10.2014 13:14

Regen“schirm“ hält Tropfen per Luftstrom ab

Er kommt ohne Schirm daher und soll doch vor Regen schützen: der "Air Umbrella" des gleichnamigen chinesischen Start-ups. Ende 2015 soll der "unsichtbare Regenschirm" in den Handel kommen – dank der Internetcommunity, die das außergewöhnliche Utensil mittels Spenden finanzierte.

Von seiner Form her erinnert der "Air Umbrella" eher an ein Zepter als an einen Regenschirm. Einen Schirm sucht man bei dem über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierten Gadget auch vergeblich. Um den Regen abzuhalten, setzt der "Air Umbrella" stattdessen auf eine Art Mini-Turbine in der Spitze des Geräts, die Luft von unten ansaugt und nach oben wieder abgibt, wodurch der herabprasselnde Regen zur Seite abgelenkt werden soll, sodass sein Träger trocken bleibt.

Angetrieben wird der von mehreren Aeronautik- und Astronautik-Absolventen der chinesischen Nanjing-Universität entwickelte "Air Umbrella" von einem wiederaufladbaren Akku, der im Stab des "Zepters" integriert ist und je nach Modell zwischen 15 bis 30 Minuten läuft. Ein Drehschalter regelt, wie schnell sich die Turbine dreht – je nach Intensität des Regens langsamer oder schneller.

Erhältlich sein soll der "Air Umbrella" im Laufe des Herbsts 2015 in drei verschiedenen Größen: Das kleinste Modell ist 30 Zentimeter lang, 500 Gramm schwer und richtet sich in erster Linie an Frauen. Die Akkulaufzeit beträgt rund 15 Minuten. Das mittlere Modell ist mit 50 Zentimetern und einem Gewicht von 800 Gramm deutlich länger und schwerer, verspricht im Gegenzug dafür aber, seinen Träger bis zu 30 Minuten lang trocken zu halten.

Das größte Modell des "Air Umbrella" lässt sich von 50 auf 80 Zentimeter ausziehen und ist mit 850 Gramm nochmals geringfügig schwerer. Die maximale Akkulaufzeit bleibt im Vergleich zum mittleren Modell unverändert.

Die Preise für den "unsichtbaren Regenschirm" bewegen sich je nach Modell zwischen 118 und 138 Dollar, umgerechnet also zwischen rund 93 und 109 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden