So, 19. November 2017

5G-Datenfunk

13.05.2013 11:20

Samsung macht mobiles Internet 100-mal schneller

Während hierzulande erst langsam der Ausbau des LTE-Datennetzes voranschreitet, arbeitet man bei Samsung bereits an mobilem Datenfunk der fünften Generation. Jetzt hat Samsung den neuen 5G-Datenfunk erstmals getestet – und vielversprechende Übertragungsraten im Gigabitbereich gemessen.

In ersten Tests hat Samsung auf einer 28-Gigahertz-Frequenz Datenraten von mehr als einem Gigabit pro Sekunde erzielt - über eine Distanz von zwei Kilometern. Wie das Technikportal "The Next Web" berichtet, könnte bei diesem Tempo beispielsweise ein Film binnen einer einzigen Sekunde über das Mobilfunknetz auf das Handy geladen werden.

Jede mit 5G-Technologie ausgerüstete Basisstation soll eine Gigabit-Downloadgeschwindigkeit im zweistelligen Bereich zur Verfügung stellen, heißt es vonseiten Samsungs. Das sei mehrere Hundertmal schneller als LTE-Technologie, die teilweise noch gar nicht auf dem Markt ist.

5G-Funk soll 2020 für Endkunden verfügbar sein
Bis sie Marktreife erlangt, wird Samsungs 5G-Technologie allerdings noch intensiv getestet und weiterentwickelt. Der Konzern hofft, Endkunden den High-Speed-Datenfunk im Jahr 2020 zur Verfügung stellen zu können.

"Die Nutzer werden eine breite Spanne an Diensten nutzen können, beispielsweise 3D-Filme und neue Spiele sowie die Übertragung von ultrahochauflösenden Filmen", erklärte das Unternehmen. Die neue Technik nutzt ein besonders hohes Frequenzband, das bisher nicht für den Mobilfunk eingesetzt wird. Sie ist von den internationalen Telekommunikationsbehörden noch nicht anerkannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden