Fr, 24. November 2017

Lebensretter

25.09.2012 11:47

Crash-Sensor am Helm ruft über App den Notarzt

Die US-Firma ICEdot hat einen Sensor entwickelt, der zum Lebensretter werden kann. Ob Freizeitradler, Motocross-Fahrer oder Snowboarder: Der Sensor wird auf den Helm geklebt und erkennt schwere Zusammenstöße oder Stürze. Im Notfall alarmiert er über eine zugehörige Smartphone-App die Rettungskräfte, die dank Handy-GPS punktgenau an den Unfallort dirigiert werden.

Der auf dem Helm angebrachte Sensor von ICEdot wird per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Kommt es zum Crash, meldet sich die zugehörige App mit einem Alarm, der den Start des Countdowns angibt, nach dem die Rettungskräfte verständigt werden. Dem Fahrer bleiben - je nach persönlicher Einstellung - 15 bis 60 Sekunden, um den Countdown abzubrechen, wenn er den Unfall unbeschadet überstanden hat.

Ist der Fahrer dazu nicht in der Lage, werden die Rettungskräfte alarmiert. Die App übermittelt via Smartphone-GPS den genauen Unfallort, außerdem wird aus den Sensordaten die Schwere des Unfalls weitergegeben. Der Nutzer kann vorab außerdem wichtige Informationen auswählen, die die Retter ebenfalls erhalten, zum Beispiel ob eine Vorerkrankung wie Diabetes oder Allergien vorliegt.

Für viele Sportarten denkbar
Neben herkömmlichen Radlern soll der Crash-Sensor vor allem Extremsportler, die oft allein in einsamen Gegenden unterwegs sind, ansprechen. Denkbar ist die Anwendung laut Hersteller etwa für BMX- und Motocross-Fahrer, Skate- und Snowboarder sowie Skifahrer. Sensor und App sollen im April 2013 zu haben sein, der genaue Preis ist noch nicht bekannt, Schätzungen zufolge liegt er bei umgerechnet etwa 150 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden