Di, 22. Mai 2018

Nie mehr Brille

08.01.2003 19:28

Gel bremst Kurzsichtigkeit

Künftig könnte Kindern eine Karriere als Brillenschlangen erspart bleiben. Ein momentan in Entwicklung befindliches Gel soll beginnende Kurzsichtigkeit frühzeitig bremsen. Erste Versuche verliefen erfolgreich.
Ein vom der Schweizer Pharmakonzern Novartiskürzlich erworbenes Patent soll helfen, die Entstehung vonKurzsichtigkeit bei Kindern massiv zu reduzieren. Das Gel wirdauf die Augen aufgetragen und erspart ihnen wahrscheinlich dieBrille. Das Pirenzepine-Gel wurde an 174 Kindern in den USA undan 176 Kindern zwischen acht und zwölf Jahren in Asien getestst.Das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit konnte damit um bis zu 50Prozent verhindert werden. Die Nebenwirkungen seien minimal betonteein Sprecher von Novartis. Auch wenn Kurzsichtigkeit damit nichtganz verhindert werde, sei es zumindest möglich, schwereFehlsichtigkeit zu bekämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmanns Abschied
Rapid: „Es war schlimm - aber wunderschön“
Fußball National
Peinliche Niederlagen
Austrias Talfahrt: Die violette Bankrotterklärung
Fußball National
Strommast gerammt
Brüder stürzten mit Motorsegler bei Landung ab
Oberösterreich
Jäger spannte Draht
Zweifache Mutter entging beim Radeln Todesfalle
Oberösterreich
Politik lockt mit Geld
Neue Rezepte gegen den Hausärzte-Mangel
Österreich
Ganz schön stark!
Muskel-Bauer trägt Arabella auf Händen
Stars & Society
Kreuzreaktionen
Allergiker mögen keinen Hummer
Gesund & Fit
Wegen Billiganbietern
In Bedrängnis: Frisöre müssen Haare lassen
Österreich

Für den Newsletter anmelden