Di, 17. Oktober 2017

Identifiziert

06.09.2010 09:55

Per Video gesuchte Tierquälerin lebt in Bosnien

Die bosnische Polizei hat jene Tierquälerin identifiziert, die in einem im Internet veröffentlichten Video beim Ertränken von Hundewelpen zu sehen war. Das Mädchen stamme aus Bugojno im Zentrum Bosniens, teilte die Polizei nach Angaben der Nachrichtenagentur Srna mit. Den Namen der Jugendlichen wollte die Polizei nicht nennen.

Bei der Untersuchung des durch YouTube bekannt gewordenen Falles werde "das vorgeschriebene Verfahren" eingehalten, sagte ein Sprecher. In Bosnien steht auf Tierquälerei eine Geldstrafe von umgerechnet 15 bis 5.000 Euro. Die Misshandlung von Tieren ist allerdings durchaus verbreitet und erregt die Gemüter der Bosnier kaum.

Der auf YouTube veröffentlichte Film zeigte ein blondes Mädchen mit einem roten Pullover, das mehrere fiepende schwarz-weiße Welpen einzeln aus einem Eimer herausnimmt und in einen Fluss wirft. Bosnische Medien berichteten, das Mädchen sei von seiner Großmutter angestiftet worden, die erst drei Tage alten Hunde zu ertränken.

YouTube nahm das 44 Sekunden dauernde Video inzwischen von seiner Plattform, doch es erschien immer wieder auf anderen Seiten und sorgte in der Internetgemeinde für einen Aufschrei der Empörung. Auf den Seiten des sozialen Netzwerks Facebook gründeten sich mehrere Gruppe mit Tausenden Mitgliedern, die dazu aufriefen, das Mädchen aufzuspüren und an ihm Rache zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden