So, 19. November 2017

„Surena-2“

05.07.2010 09:46

Iran feiert ersten eigenen „Roboter-Menschen“

Der Iran hat seinen ersten im Land konstruierten "Roboter-Menschen" vorgestellt. Der nach einem frühpersischen Feldherren benannte "Surena-2" wurde am Samstag in der Hauptstadt Teheran in Anwesenheit von Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad der Öffentlichkeit präsentiert, wie staatliche Zeitungen am Sonntag berichteten.

Der 1,45 Meter große und 45 Kilogramm schwere Roboter laufe wie ein Mensch und bewege dabei gleichmäßig Arme und Beine. Er sei für "schwierige und kritische Aufgaben" konstruiert worden, hieß es ohne weitere Erläuterungen.

Das Land präsentiert sich seit einigen Jahren als Technik- und Wissenschaftsstandort, so unter anderem in der Klon-Forschung, der Satellitentechnik und mit seinem international umstrittenen Atomprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden