Sa, 18. November 2017

Neuer Rekord

07.06.2010 13:17

Österreicher verschickten 2009 5,7 Milliarden SMS

In Österreich wurden 2009 mehr als 5,7 Milliarden SMS verschickt, um rund eine Milliarde bzw. 21,7 Prozent mehr als im Jahr davor, wie die Telekom-Regulierungsbehörde RTR am Montag bekannt gab. Auch im Bereich des Breitbandinternets konnte die RTR eine Zunahme der Verbreitung verzeichnen.

Die Gründe für die Steigerung bei der Zahl der Textnachrichten lägen unter anderem darin, "dass die Mobilfunkbetreiber immer häufiger Pauschalpakete anbieten, die nicht nur Gesprächsminuten, sondern auch eine definierte Menge an SMS inkludieren", erklärte Georg Serentschy, Geschäftsführer der RTR für den Bereich Telekom, in einer Aussendung.

"Weit weniger angenommen wird von den Endkunden der Versand von MMS", so Serentschy weiter. Im Bereich der Multimedia-Nachrichten stagnierten die Zahlen: 32,5 Millionen MMS wurden 2009 verschickt, ungefähr gleich viele wie schon 2007.

Das Breitband-Internet floriert hingegen nach wie vor: Im vierten Quartal stieg die Marktdurchdringung auf 88 Prozent zu, 52 Prozent entfielen dabei auf das Festnetz, 36 Prozent auf mobile Dienste. "Dieser Aufwärtstrend hält auch im Jahr 2010 an", erklärte Serentschy.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden