16.01.2008 16:02 |

"Drachenläufer"

Drachen am Himmel Afghanistans

Kabul, in den 70er Jahren: Die beiden Jungen Amir (Zekiria Ebrahimi) und Hassan (Ahmad Khan Mahmoodzada) sind unzertrennlich. Erst der schicksalhafte Tag eines Drachen-Flugwettbewerbes verändert alles und lässt ihre Freundschaft in die Brüche gehen. Noch Jahre später verfolgen den mittlerweile erwachsenen und in die USA geflohenen Amir (Khalid Abdalla) diese Kindheitserinnerungen sowie die Schuld, die er damals auf sich geladen hat. Und so reist er schließlich unerschrocken, mit falschem Bart und Turban, in das Land seiner Ahnen, um Hassan zu suchen...

Malerisch mit viel Liebe zu winzigen Details wie etwa dem bunten Leben in der Altstadt inszeniert Regisseur Marc Forster ("Monsters Ball") den gleichnamigen Bestseller von Khaled Hosseini. Die von Bildern bekannte frühere Schönheit Afghanistans bekommt damit ein würdiges Gesicht. Überaus authentisch zudem die Darsteller, die in der Landessprache Dari arbeiten mussten.

Von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Juli 2021
Wetter Symbol