Sa, 21. Juli 2018

Ob das schmeckt?

31.10.2007 10:50

US-Eichhörnchen für den Kochtopf freigegeben

Die Eichhörnchen im US-Bundesstaat New Jersey sind zum Verzehr geeignet. Zu diesem Schluss kam die US-Umweltschutzbehörde am Dienstag nach langen Analysen der kleinen Nagetiere.

Deren Verzehr war Anfang des Jahres untersagt worden, da ihr Fleisch zu viel Blei und andere Schwermetalle enthalte. Am Dienstag gab die Behörde Entwarnung, riet allerdings, Eichhörnchenfleisch nicht öfter als zweimal pro Woche zu essen. Der Angel- und Jagdverein von New Jersey empfiehlt die Zubereitung von Eichhörnchen als Suppe, Grillfleisch oder Braten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.