Mo, 25. Juni 2018

Tod am Fußballplatz

23.10.2007 14:15

Sevilla-Profi Puerta nach Herzstillstand gestorben

Spaniens Fußball liegt nach dem Tod des Profis Antonio Puerta vom FC Sevilla in Trauer. Zehntausende Fans erwiesen dem 22-Jährigen im Stadion des UEFA-Cupsiegers die letzte Ehre. Der Verteidiger hatte beim Ligaspiel FC Sevilla - FC Getafe (4:1) einen Herzstillstand erlitten und war drei Tage später im Krankenhaus gestorben.

"Warum nur?", titelte das Sportblatt "Marca". "Es ist ungerecht, wenn jemand mit 22 Jahren sterben muss." Real Madrid sagte sein Freundschaftsspiel gegen Sporting Lissabon um die Bernabeu-Trophäe ab. Der FC Barcelona verzichtet im Spiel gegen Inter Mailand um den Gamper-Pokal auf alle Feierlichkeiten. Bei den Punktspielen der Primera Division wurden Gedenkminuten für Puerta eingelegt.

Dramatische Szenen
Die Sevilla-Spieler erhielten die Todesnachricht in Athen. Im Quartier spielten sich dramatische Szenen ab. Vereinspräsident Jose Maria del Nido und zahlreiche Spieler brachen in Tränen aus. Mehrere Fußballer lagen sich in den Armen und spendeten sich gegenseitig Trost. Das Team reiste noch in der Nacht nach Sevilla zurück und nahm im Sanchez-Pizjuan-Stadion, wo Puertas Leichnam aufgebahrt war, an einem Gottesdienst teil.

Der Tod Puertas erinnert die Spanier an den Fall von Pedro Berruezo, der ebenfalls für den FC Sevilla gespielt hatte und 1973 bei einem Ligaspiel in Pontevedra im Alter von 27 Jahren an einem Herzleiden gestorben war. Berruezos Frau brachte später einen Buben zur Welt, der heute für Ceuta in der dritten Liga spielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.