24.06.2007 17:48 |

Junge Wilde

Niederlande nach 4:1 erneut U21-Europameister

Die Niederlande haben ihren U21-Europameistertitel erfolgreich verteidigt. Die Oranjes setzten sich am Samstagabend in Groningen im Finale gegen Serbien mit 4:1 (1:0) durch. Vor 20.000 Zuschauern trafen Otman Bakkal (17.), Ryan Babel (60.), Turnier-Topscorer Maceo Rigters (67.) und Luigi Bruins (87.) für den Gastgeber, das Ehrentor für die Serben gelang Dragan Mrdja (79.).

Der serbische Verteidiger Aleksandar Kolarov hatte in der 62. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen. Babel vergab daraufhin mehrmals die Chance auf einen noch höheren Sieg.

In der 72. Minute scheiterte der bereits im A-Nationalteam erfahrene Ajax-Amsterdam-Stürmer nach Foul an ihm selbst mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Serbiens Torhüter Damir Kahriman. Dennoch holte Teamchef Foppe de Haan seinen zweiten Titel, seine Mannschaft triumphierte als erster Gastgeber überhaupt bei einer U21-EM.

Star des Turniers war Babels Sturmkollege Rigters vom niederländischen Erstligisten NAC Breda. Der 23-Jährige hatte Oranje im Halbfinale gegen England mit einem sehenswerten Fallrückzieher in der 89. Minute im Turnier gehalten. In fünf Spielen erzielte Rigters insgesamt vier Treffer. Selbiges war im Vorjahr Ajax-Stürmer Klaas Jan Huntelaar gelungen.

Im Vorjahr in Portugal hatten die Niederlande im Finale gegen die Ukraine mit 3:0 ebenfalls klar die Oberhand behalten. Celta-Vigo- Flügelspieler Daniel de Ridder, der mit Ausnahme des 3:0 durch Rigters alle drei Oranje-Tore im Finale vorbereitete, war als einziger Spieler des aktuellen Kaders schon damals dabei.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten