11.03.2007 12:43 |

Primera Division

Messi rettet FC Barcelona mit 3:3 gegen Real Madrid

Der Argentinier Lionel Messi hat den spanischen Fußball-Meister Barcelona vor einer Niederlage im Klassiker der Primera Division gegen Real Madrid bewahrt. Der Nationalspieler hat am Samstagabend in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zum 3:3 (2:2)-Endstand erzielt. Der 19-Jährige hatte bereits in der ersten Halbzeit beide Treffer für die Gastgeber (11. Minute/28.) markiert.

Der spanische Rekordmeister aus Madrid präsentierte sich drei Tage nach dem Achtelfinal-Aus in der Champion League gegen Bayern München stark verbessert und ging dreimal in Führung. Zweimal war der Niederländer Ruud van Nistelrooy (5./13.) erfolgreich. 17 Minuten vor dem Ende traf Sergio Ramos mit dem Hinterkopf zum 3:2 für die "Königlichen".

Barcelona hat durch das Remis zumindest bis zum Sonntag mit 50 Zählern wieder die Tabellenführung vor dem punktgleichen FC Sevilla übernommen, der beim Tabellenvorletzten Gimnastic de Tarragona antritt. Real Madrid rangiert mit fünf Punkten Rückstand vorerst weiter an vierter Stelle.

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten