20.01.2007 16:28 |

Stille Ausreißerin

Beyonce schleicht sich zum Shoppen davon

US-Sängerin Beyoncé Knowles (25) sehnt sich manchmal nach einem ganz normalen Leben. "Es gibt Momente, in denen ich einfach mal raus auf die Straße muss", sagte die fünffache Grammy-Gewinnerin, als sie am Samstag in Berlin ihren neuen Film "Dreamgirls" vorstellte. Zum Leidwesen ihres Leibwächters schleiche sie sich deshalb ab und zu heimlich davon, um einfach mal allein in einem gewöhnlichen Modegeschäft einkaufen zu können.

Meistens könne sie dann aber nicht länger als 30 Minuten in dem Laden bleiben, ohne von Fans und Paparazzis bedrängt zu werden. Dennoch lehnt es Beyoncé ab, sich mit Verkleidungen zu tarnen: "Ich trage einen Hut und eine Sonnenbrille, mehr nicht."

In dem Musical "Dreamgirls" geht es um ein schwarzes Mädchentrio aus Detroit, das in den 60er Jahren bei einem Talentwettbewerb entdeckt wird und sich dann an die Spitze der Charts singt. Das Werk von Regisseur Bill Condon ("Chicago") wurde mit drei Golden Globes ausgezeichnet. Am 1. Februar kommt der an die Geschichte der Supremes angelehnte Film in die deutschen Kinos.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol