Im Kalender 2020

Ski-Weltcup kehrt nach Hinterstoder zurück

Tolle Nachricht nicht nur für die Region Pyhrn-Priel! Im provisorischen Weltcupkalender 2019/2020 scheint Hinterstoder mit einem Herren Super-G am 29. Februar 2020 und einem Herren-Riesentorlauf am 1. März 2020 auf.

Ende Februar 2020 wird Hinterstoder wieder zum Nabel der Herren-Ski-Weltcupszene. Die Rennen im Jahr 2020 stellen gleichzeitig ein Jubiläum dar, werden Ski-Weltcuprennen in der oberösterreichischen Gemeinde Hinterstoder doch zum zehnten Mal ausgetragen.

Herwig Grabner als neuer Chef
Als neuer Chef des Organisationskomitees wird der bisherige Pressechef der Weltcuprennen Herwig Grabner die Agenden von Gerold Hackl übernehmen. "Wir bedanken uns beim Österreichischen Skiverband und dem Landesskiverband Oberösterreich für die Möglichkeit im Skiwinter 2019/2020 wieder in den Weltcupkalender zurückkehren zu können und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den partnerschaftlichen Institutionen. Auch wenn noch zwei Skisaisonen zwischen dem Weltcupwinter 2019/2020 liegen, laufen unsere ersten Vorbereitungsarbeiten bereits an. Einmal mehr möchten wir ein Skispektakel der Extraklasse in die Region Pyhrn-Priel zaubern und bedanken uns schon jetzt für die großartige Unterstützung dieses Projektes bei unseren Partnern", freuen sich Ok-Chef Grabner und Skiclubobmann Hackl auf die Rückkehr des Ski-Weltcups ins Stodertal.

"Enorme wirtschaftliche Bedeutung"
Ebenfalls erfreut über diese Entscheidung der FIS und des ÖSV zeigt sich Tourismus- und Sportreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl: "Sportgroßveranstaltungen wie die Weltcup-Ski-Rennen sind ein absolutes Highlight, haben einen hohen Werbewert für das Sportland Oberösterreich und eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Sie bewirken einen breiten Zustrom nationaler und internationaler Gäste, deren Konsumausgaben zu wichtigen ökonomischen Effekten in Hotellerie und Gastronomie, Tankstellen, Handel etc. führen. Das hat sich schon bei den vergangenen Rennen in Hinterstoder im Jahr 2016 gezeigt und wird sicherlich auch wieder beim Herren Super-G und beim Herren Riesentorlauf im Jahr 2020 der Fall sein", unterstreicht LH-Stv. Strugl.

Redaktion, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Es geht wieder los
Ronaldo: „Ich kann von Titeln nicht genug kriegen“
Fußball International
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich
Neue Details bekannt
Fan-Legende mit Hammer erschlagen!
Wien
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start von „Krone“-Fest
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International

Newsletter