Mo, 22. Oktober 2018

Pkw steckte fest

25.11.2017 11:05

Von Krokodilen umzingelt: Männer flüchten auf Dach

So hatten sich Charlie Williams und Beau Bryce-Morris ihren Angelausflug im Norden Westaustraliens wohl nicht vorgestellt: In der Vorwoche blieben die Männer auf der Dampier-Halbinsel mit ihrem Auto an der Küste im Schlamm stecken, als dann auch das Wasser anstieg, waren sie bald von Krokodilen umzingelt. Das Duo musste sich für vier Tage mit dem Hund auf das Autodach retten.

"Gestern Abend waren wir umzingelt von Krokodilen, sie wollten meinen Hund angreifen", sagte der 37-jährige Bryce-Morris in einer Videobotschaft an seine Angehörigen, die in australischen Medien veröffentlicht wurde (siehe Video unten). "Keiner findet uns. Wir hören immer wieder Flugzeuge. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie entmutigend es ist, wenn sie wieder wegfliegen."

Rettung nach Tagen auf dem Autodach
Vier Tage lange harrten Bryce-Morris und der 17 Jahre alte Williams auf dem Autodach aus, bevor sie am Dienstag gerettet wurden. Erst an diesem Tag hatten die Angehörigen der beiden Männer Alarm geschlagen und sie als vermisst gemeldet. Wenige Stunden später wurden die beiden nach einer Suchaktion gefunden.

"Sie waren sehr erschöpft, von der Hitze mitgenommen und dehydriert", berichtete der Polizist Mark Balfour, der den Rettungseinsatz geleitet hatte, gegenüber der BBC. Das Gebiet, in dem die Männer unterwegs waren, sei "in der Mitte von nirgendwo" und bekannt für große Gezeitenunterschiede. Obwohl die Männer ihre Essensvorräte und das Wasser rationiert hatten, sei alles aufgebraucht gewesen, als man das Duo fand, so Balfour.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.