Mi, 18. Juli 2018

Nach Hurrikan "Irma"

21.09.2017 11:49

Sexy Plakataktion hilft Frau, Elektriker zu finden

Auf ungewöhnliche Weise hat Kynse Leigh aus Florida einen Elektriker gesucht, als sie nach dem Hurrikan "Irma" ohne Strom dastand. In sexy Outfit posierte die schöne Amerikanerin mit einem riesigen Plakat. Auf dieses hatte sie geschrieben: "Heiße Single-Frau sucht sexy Elektriker, um ihr Leben zu elektrisieren." Was so wirkte, als würde sie den Mann fürs Leben suchen, hat allerdings einen dramatischen Hintergrund: Nach einer doppelten Organtransplantation war sie auf ihre Klimaanlage angewiesen, hatte aber keinen Strom. Die Aktion war ein Erfolg.

Die 37-jährige Mutter eines achtjährigen Sohnes war verzweifelt, als der Rekordsturm "Irma" über ihr Haus in Fort Myers gezogen war: Sie hatte gerade erst eine doppelte Transplantation hinter sich. Wegen einer Diabeteserkrankung hatte Leigh eine neue Niere und eine neue Bauchspeicheldrüse eingesetzt bekommen. Während der Hurrikan in ihrer Stadt wütete, erholte sie sich gerade von den schweren Eingriffen im Spital.

Nach dem Hurrikan kam die Hitze, die für die frisch Operierte unerträglich war. Eine hygienische Umgebung war für sie außerdem lebensnotwendig. "Man kann sein Zuhause ohne Strom nicht sauber und keimfrei halten", erzählte sie der "Daily Mail".

Facebook-Aufruf: "Hoffentlich hilft das"
Als sie erfuhr, dass es zwei Wochen dauern werde, bis sie wieder Strom haben wird, kam sie in ihrer Not auf eine kreative Idee: Sie suchte mit einem großen Plakat in ihrem Vorgarten nach einem Elektriker. Um die Reichweite zu erhöhen, stellte sie sich in kurzen Shorts und Spaghettiträger-Top daneben, ließ sich fotografieren und stellte ihren Aufruf auf Facebook. "Hoffentlich hilft das", kommentierte sie das Bild. Das Posting ging schließlich viral.

Ein Elektriker sah das ins Auge stechende Plakat und beschloss bereits am nächsten Tag, Leigh zu helfen. Er reparierte den Schaden und hinterließ eine Notiz auf dem Plakat. Die Frau, die zwischenzeitlich bei Freunden untergekommen war, freute sich sehr, wieder in ihrem eigenen Bett schlafen zu können.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.