Do, 21. Juni 2018

"Krone"-Ombudsfrau

02.09.2017 10:00

Erfolglose Reparatur: Tablet-PC sorgte für Ärger

Ein im letzten Frühjahr gekaufter Tablet-PC bereite einem Niederösterreicher Ärger. Das Gerät wurde nach einem Defekt mehrmals zu Überprüfung und Reparatur geschickt. Funktioniert hat es dann trotzdem nicht, weshalb der Leser sein Geld zurück wollte. Das bekam er aber erst, als sich die Ombudsfrau einschaltete…

Als Geschenk für sein Enkelkind kaufte Josef B. im März letzten Jahres einen Tablet-PC bei einem Lebensmittel-Diskonter. "Diesen April ließ sich das Gerät dann plötzlich nicht mehr einschalten", schilderte der Niederösterreicher. Er suchte deshalb jene Filiale auf, in der er das Tablet gekauft hatte. Dort informierte man den Leser, dass der Hersteller nur ein Jahr Garantie gewähre. Herr B. gab sich mit dieser Auskunft aber nicht zufrieden und verwies auf die zweijährige Gewährleistungsfrist. Der Tablet-PC wurde in weiterer Folge mehrmals zur Überprüfung eingeschickt und wieder an den Leser retourniert. "Ende Juli hieß es dann, man habe ein Software-Update gemacht". Gelöst war das Problem damit aber nicht. Denn nach dem Einschalten stürzte die Software sofort wieder ab. Weil Herrn B. aber nur eine neuerliche Übermittlung zur Reparatur angeboten wurde, wandte er sich mit der Bitte um Hilfe an unsere Redaktion.

Gegenüber der Ombudsfrau bedauerte die Hofer KG die Unannehmlichkeiten, die dem Leser durch den Kauf des Tablets entstanden sind und fand rasch eine kulante Lösung: "Unser Kundenservice hat bereits mit dem Kunden Kontakt aufgenommen und eine Rückerstattung des Kaufpreises vereinbart", teilt das Unternehmen mit.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.