Di, 14. August 2018

Knochen gebrochen

26.08.2017 13:58

Schlüssel verloren: Tourist sprang von Sessellift

Als offenbar verhängnisvolle Spontanreaktion hat sich ein Liftunfall herausgestellt, der Freitagmittag im Tiroler Imst einen Schwerverletzten gefordert hat: Der 75 Jahre alte Fahrgast war aus fünf bis sechs Metern Höhe in die Tiefe gesprungen, nachdem er seinen Autoschlüssel hatte fallen lassen.

Aus den Überwachungsvideos gehe hervor, so der Geschäftsführer der Liftgesellschaft Bernhard Schöpf am Samstag gegenüber ORF Tirol, dass die Fahrt ganz normal begonnen und der Italiener nach dem Einsteigen den Sicherheitsbügel geschlossen habe.

Auf steinigem Boden aufgeprallt
Dabei sei zu sehen, dass er einen Gegenstand in der Hand hielt, der ihm dann entglitten war. Danach habe der Mann den Sicherheitsbügel geöffnet und sei gesprungen. Er prallte auf dem steinigen Untergrund auf und zog sich mehrere Knochenbrüche im Brust-, Bein- und Hüftbereich zu.

Schöpf appellierte im Zusammenhang mit dem Vorfall eindringlich, Ruhe zu bewahren, wenn einem beim Liftfahren etwas hinunterfalle, und dies an der Endstation zu melden. Verlorene Gegenstände würden in aller Regel rasch gefunden. Das sei auch hier der Fall gewesen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.