24.08.2017 15:05 |

Unfall beim Einkauf

Entschädigung für Sturz-Opfer dank Ombudsfrau

Au, das tat weh! Eine Leserin stürzte beim Verlassen eines Geschäfts über eine kaputte Fußmatte und verletzte sich schwer. Mit einem 10-Euro-Gutschein wollte man die Wienerin danach abspeisen. Die Ombudsfrau konnte vermitteln.

Die Metallumrandung der Türmatte war aufgebrochen, die Leserin war ganz offensichtlich darin mit einem ihrer Schuhe hängen geblieben. "Ich stürzte mit voller Wucht auf den Asphalt", schrieb Jutta U. an die Ombudsfrau, "ich erlitt eine Brustbeinprellung, einen Fingerbruch und Blutergüsse an den Knien." Nach einigen Telefonaten mit dem Unternehmen erklärte man Frau U., ein Hindernis in der Höhe von drei Zentimetern sei zulässig. Man bot ihr einen 10-Euro-Gutschein als Wiedergutmachung an. Diese Reaktion verärgerte verständlicher Weise die Leserin: "Ich finde das einfach lächerlich."

Auf Nachfrage der Ombudsfrau wurde dann doch die Versicherung der Drogeriehandelskette mit dem Fall befasst. Die Leserin musste alle medizinischen Unterlagen einreichen, ein Arzt begutachtete ihre Verletzungen. Letztlich erhielt sie einen entsprechenden Ausgleich von 4300 Euro.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol