21.08.2017 10:37 |

Täter kapern Auto

Home Invasion: Bewohner geschlagen und beraubt

Ein Fall von Home Invasion hält seit Sonntag die Kripo in Niederösterreich auf Trab: In Schwarzenbach waren in den frühen Morgenstunden drei Männer in ein Wohnhaus eingedrungen und hatten die drei Bewohner brutal malträtiert. Das Trio kaperte einen Pkw und entkam mit Bargeld.

Ein 58-Jähriger war durch den Schein einer Taschenlampe im Schlafzimmer geweckt worden, plötzlich standen drei Maskierte im Zimmer. Die Täter stürzten sich sofort auf den Mann und schlugen auf ihn ein. "Das Opfer wurde gefesselt", berichtete die Polizei. In der Folge schlugen und traten die Täter auch mehrmals auf die Ehefrau (55) und die 80 Jahre alte Mutter des Mannes ein.

Fluchtwagen in Ungarn gefunden
Mit Bargeld aus dem Tresor im Haus suchte das Trio schließlich das Weite. Für ihre Flucht benützten die Verbrecher das Auto des 58-Jährigen. Der Pkw wurde später in Ungarn aufgefunden. Der Wagen war angezündet worden und ausgebrannt.

Die Polizei in Niederösterreich war verständigt worden, nachdem sich der 58-Jährige von seinen Fesseln befreit hatte. Er wurde ebenso verletzt wie die beiden anderen Opfer. Die Frauen wurden in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Täterbeschreibung
Die Täter sollen 1,75 bis 1,80 Meter groß - zwei schlank, einer korpulent - sein. Alle drei waren schwarz bekleidet, trugen schwarzen Sturmhauben und schwarze Handschuhe. Sie sprachen Polizeiangaben zufolge untereinander wenig in gebrochenem Deutsch mit vermutlich ungarischem Akzent.

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise sind unter Telefonnummer 059133/303333 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol