Mo, 20. August 2018

Oma als Schmugglerin

02.08.2017 12:35

Familie in Tirol wegen Drogenhandel festgenommen

Die dubiosen Geschäfte eines Familienunternehmens sind letztendlich von der Tiroler Polizei aufgedeckt worden. Ein Mann, seine Ehefrau, seine Mutter sowie sein Sohn - allesamt niederländische Staatsbürger - wurden wegen Drogenhandels festgenommen. Sie stehen im Verdacht, Kokain und Cannabiskraut nach Österreich geschmuggelt und hier weiterverkauft zu haben.

Die vier Familienmitglieder sollen seit 2015 insgesamt vier Kilo Kokain und ein Kilo Marihuana nach Österreich geschmuggelt und den größten Teil davon gewinnbringend verkauft haben. Bereits seit Jahresbeginn hatte das LKA Tirol gegen die Familie ermittelt.

Drogenfahrten im Zwei-Wochen-Rhythmus
Die im Unterland lebende Familie soll das Suchtgift zunächst mit einem Leihwagen von den Niederlanden nach Österreich gebracht haben. Das Kokain versteckten sie dabei in einer Kaffeedose im Kofferraum. Der 49-jährige Mann und seine gleichaltrige Ehefrau sollen diese Fahrten bis zur Eröffnung ihres Lokals im November 2015 durchgeführt haben. Danach übernahm die 77-jährige Großmutter die Drogenfahrten.

Sie soll seither alle zwei Wochen mit dem Zug in die Niederlande gefahren sein, um von dort jeweils 100 Gramm Kokain, das sie in ihrer Kleidung versteckte, nach Tirol zu schmuggeln. Ende Mai klickten schließlich die Handschellen. Bei ihrer letzten Rückreise aus den Niederlanden wurde sie in Tirol noch im Zug festgenommen. Bei dieser Fahrt hatte sie laut Polizei 150 Gramm Kokain bei sich.

Oma und Enkel als Drogenkuriere
In weiterer Folge wurden dann auch die restlichen Familienmitglieder festgenommen. Diese sollen das Suchtgift unter anderem im Lokal verkauft haben. Die Oma und ihr 14-jähriger Enkel dürften die Drogen auch per Taxi an die Abnehmer geliefert haben. Der 14-Jährige hatte laut Polizeiangaben zudem die Aufgabe, Suchtgift aus der Wohnung in das Lokal nachzubringen, wenn die Vorräte zur Neige gingen. Als Versteck für wurden unter anderem Getränkedosen verwendet.

Die drei Erwachsenen wurden in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Der 14-Jährige war zunächst bei seiner leiblichen Mutter in den Niederlanden. Zudem wurden rund 60 Abnehmer sowie der Drogenhändler ausgeforscht, der die Familie beliefert hatte. Er wurde vergangene Woche in Italien festgenommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
28 Stück des 007-DB5
Aston Martin legt Bond-Auto neu auf - mit Gadgets!
Video Show Auto
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
„Unglamourös“
Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body
Stars & Society
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.