28.11.2006 16:55 |

"Goldener Ball"

Cannavaro ist Europas Fußballer des Jahres

Der Italiener Fabio Cannavaro ist am Montag zu "Europas Fußballer des Jahres" gekürt worden. Der 33-jährige Verteidiger von Real Madrid gewann die Auszeichnung "Ballon d'Or" (Goldener Ball) der französischen Zeitschrift "France Football" klar vor seinem Landsmann Gianluigi Buffon und dem Franzosen Thierry Henry. Cannavaro hatte das italienische Nationalteam als Kapitän zum WM-Titel 2006 geführt.
Er ist erst der dritte Verteidiger und dreizehn Jahre nach Juventus-Mittelfeldspieler Roberto Baggio der erste Italiener, der die Wahl zum Fußballer des Jahres gewann. Im Vorjahr hatte Barcelona-Star Ronaldinho diese Auszeichnung erhalten, heuer belegte der 26-jährige Brasilianer den vierten Platz. Den tragischen Helden der Fußball-WM 2006, Zinedine Zidane, der die Trophäe 1998 gewann, reihten die Juroren auf dem fünften Rang.


Vom Balljungen zum Star

Cannavaros Karriere klingt wie ein Märchen: Vom Ballbuben zum Weltmeister in seinem 100. Länderspiel - und dann auch noch Europas Fußballer des Jahres. Dass er als Abwehrspieler zum besten Fußballer des Kontinents gekürt wurde, ist für den Italiener eine große Genugtuung. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung", jubelte Cannavaro. Ausgerechnet einer der Kleinsten war für die Fußball- Experten im WM-Jahr der Größte.


1990 warf der gerade mal 1,75 Meter große Cannavaro Diego Maradona noch als Ballbub beim WM-Halbfinale Italien - Argentinien in Neapel den Ball zu, 16 Jahre später lobte ihn Maradona als besten Abwehrchef der Welt: "Italien sollte ihm ein Denkmal setzen", sagte er über den seiner Meinung nach "besten Spieler der WM".
Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten