Di, 14. August 2018

Nächtliche Mails

12.06.2017 17:00

Klagsdrohung: Armin Wolf gegen ORF-Stiftungsrat

Simmering gegen Kapfenberg auf dem Küniglberg. Frei nach dem legendären Qualtinger-Spruch spielt sich ein Match mit harten Bandagen zwischen ORF-Frontmann Armin Wolf und dem Stiftungsrat Siggi Neuschitzer ab.

Der Kärntner erhielt jüngst ein spätnächtliches Mail des ZiB-2-Moderators, in dem dieser mit Klage droht, "sollten Sie nicht aufhören, frei erfundene und unwahre Behauptungen über mich zu verbreiten". Neuschitzer kontert: "Ich fühle mich vom Herrn Wolf 'gestalkt'. Als kritischer Aufsichtsrat des Unternehmens lasse ich mich nicht mundtot machen."

Hintergrund des Streits sind die lukrativen Nebenbeschäftigungen der Moderatoren. "Das Haus macht das Gesicht. Nebenverdienste sollten nur noch über die ORF-Enterprise gebucht und ein Teil der Gagen für die Journalistenausbildung verwendet werden", so der Stiftungsrat.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.