Mi, 19. September 2018

Aus Koma erwacht

29.05.2017 08:40

Dreijährige wird nach Sturz in Pool wieder gesund

Die schönste Nachricht am Wochenende ist aus einem Linzer Spital gekommen: Jenes dreijährige Mädchen aus Steyr, das vor einer Woche in einen Swimmingpool gestürzt war, leblos im Wasser trieb und von der Mutter gerettet wurde, ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Die Kleine wird wieder ganz gesund.

Das lange Bangen und die große Ungewissheit über das Schicksal ihrer Kleinen hat für die besorgten Eltern jetzt ein erfreuliches Ende gefunden: "Das Kind wird wieder ganz gesund werden", erklärt der Sprecher des Linzer Uniklinikums, Clemens Kukacka, im Gespräch mit der "Krone".

Mutter fand Kind regunglos im Wasser
Wie berichtet, war die Dreijährige am sommerlich warmen Freitag, dem 19. Mai, nachmittags im Garten ihres Elternhauses in den Pool gefallen - just in dem Augenblick, als ihre 35-jährige Mutter nur kurz ins Haus gegangen war. Und die Frau war es dann auch, die ihre Kleine regungslos im Wasser treibend entdeckte.

Sie sprang sofort ins Becken, holte das Mädchen heraus, alarmierte die Helfer. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leistete die Mama ihrer Tochter Erste Hilfe, dann übernahmen die Profis. Und diese Rettungskette funktionierte tadellos.

Die Dreijährige kam mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 10" ins Linzer Uniklinikum, wurde intensivmedizinisch betreut und lag ein Woche im Tiefschlaf.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.