Mi, 24. Oktober 2018

Nur 50-€-Mieten

09.05.2017 06:06

Italien: Dorf bietet jedem neuen Zuwanderer 2000 €

"Wenn Sie hier leben wollen, bekommen Sie 2000 Euro!" Mit diesem verlockenden Slogan kämpft Daniele Galliano, Bürgermeister im kleinen italienischen Bergdorf Bormida in der Provinz Ligurien, gegen die massive Abwanderung in seiner Gemeinde. Und nicht nur das: Die Miete für eine kleine Unterkunft soll nur 50 Euro im Monat kosten.

Das italienische Dorf (31 Kilometer von der Provinzhauptstadt Savona entfernt) liegt auf einem 420 Meter hohen Hügel und ist nicht weit vom Ligurischen Meer entfernt. Es zählt allerdings nur noch 394 Einwohner, vor allem junge Einheimische zieht es aufgrund fehlender beruflicher Perspektiven in die nahe gelegene Hafenstadt Genua. Mit dem 2000-Euro-Bonus will Bormida nun neue Zuwanderer gewinnen.

"Wir sind sehr gastfreundlich"
"Wir arbeiten derzeit noch Details aus, aber jeder ist willkommen, hierherzukommen und hier zu leben", sagte ein Sprecher des Gemeinderats gegenüber dem britischen "Guardian". "Wir sind eine kleine Gemeinde, aber sehr gastfreundlich. Wir liegen hoch in einer bergigen Gegend und sind auch nicht weit weg vom Meer - es herrscht ein gesunder Lebensstil, die Luft ist sehr sauber."

Laut Gemeinde schon Hunderte Interessenten
Als weiteren Anreiz setzt man auf äußerst billige Mieten. So soll der Preis für eine kleine Unterkunft nur 50, für eine etwas größere Wohnung maximal 120 Euro betragen. Laut dem Gemeinderatssprecher gibt es auch bereits Hunderte Interessenten, die sich gemeldet hätten. Einige von ihnen würden sogar auf die 2000 Euro verzichten, um dafür einen Job in der Gemeinde zu bekommen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.