26.04.2017 15:40 |

Auf 328 Millionen

Twitter steigert Nutzerzahl stärker als erwartet

Twitter hat die Investoren an der Börse mit einer unerwartet starken Zunahme seiner Nutzerzahl überrascht. Die Aktie des Kurznachrichtendienstes sprang daraufhin um elf Prozent in die Höhe - obwohl sowohl Umsatz als auch Werbeerlöse gesunken sind.

Das US-Unternehmen steigerte trotz massiver Konkurrenz durch Facebook und Snapchat die monatlich aktiven Nutzer im ersten Quartal um sechs Prozent auf 328 Millionen. Analysten erwarteten 321 Millionen

In den beiden Vorquartalen hatte die Zahl lediglich stagniert. Wie die meisten anderen Internet-Netzwerke hat sich Twitter darauf konzentriert, eine hohe Zahl von Nutzern mit kostenlosen Diensten anzulocken und sich mit Werbeeinnahmen zu finanzieren. Das gelingt dem vor elf Jahren gegründeten Unternehmen aber nicht so gut wie einigen seiner Rivalen.

Umsatz und Werbeerlöse gesunken
Der Umsatz des Kurznachrichtendienstes fiel erstmals seit dem Börsengang - und zwar um knapp acht Prozent auf 548,3 Millionen Dollar (503,4 Millionen Euro). Der Nettoverlust verringerte sich auf 61,6 Millionen Dollar von 79,7 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Werbeerlöse sanken um elf Prozent auf 474 Millionen Dollar.

Um das Unternehmen rankten sich zuletzt immer wieder Übernahmespekulationen. Als Interessenten wurden etwa der SAP-Konkurrent Salesforce.com oder der Medienkonzern Walt Disney genannt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Duell mit Mattersburg
LIVE: WAC mit Blitzstart - Leitgeb trifft früh
Fußball National
Die Deutschland-Spiele
LIVE: Dortmund im Torrausch, Glasner auf Siegkurs
Fußball International
Southampton-Liverpool
LIVE: Ex-„Bulle“ trifft zum Ärger für Hasenhüttl
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
4. Bundesliga-Runde
LIVE: Salzburg kommt - gelingt SKN die Sensation?
Fußball National
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International

Newsletter