03.04.2017 11:27 |

Mordversuch in Wien

Mann rammt Freundin (52) Küchenmesser in den Bauch

Blutige Szenen haben sich am Sonntagabend im Stiegenhaus eines Gebäudes in Wien-Favoriten abgespielt: Ein 44-Jähriger soll seiner Partnerin (52) ein langes Küchenmesser in den Bauch gerammt haben, die Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Anschließend fügte sich der Portugiese Schnittwunden an den Handgelenken zu. "Als die Einsatzkräfte eintrafen, steckte das Messer tief im Bauch der 52-Jährigen", sagte Polizeisprecherin Irina Steirer.

Eine Nachbarin hatte die Polizei um 20.40 Uhr in das Haus in der Favoritenstraße gerufen. Die Frau war ansprechbar. Sie wurde ins Spital gebracht. Am Montag war die schwer verletzte Mutter dreier Kinder glücklicherweise bereits außer Lebensgefahr, sie konnte aber noch keine genaueren Angaben machen. Der Grund für den Streit ist noch unklar.

Verhaftung wegen Mordversuchs
Ihr Lebensgefährte hielt sich nach der Tat ebenfalls noch im Stiegenhaus auf. Seine Wunden wurden im Krankenhaus genäht. Der 44-Jährige wurde wegen Verdachts des versuchten Mordes in Haft genommen. Gegen den mutmaßlichen Täter ist außerdem ein Aufenthaltsverbot aufrecht. Ob er noch in der gemeinsamen Wohnung in der Favoritenstraße gewohnt hat, ist laut Polizei unbekannt.

Opfer hat drei Kinder
In der Wohnung hielten sich zum Zeitpunkt der Tat auch die drei Kinder der 52-Jährigen im Alter von fünf, 13 und 15 Jahren auf. Die Fünfjährige wurde in einer Betreuungseinrichtung untergebracht, das andere Mädchen und der Bursch kamen vorübergehend bei einer Freundin der Mutter unter.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter