Sa, 20. Oktober 2018

It-Girl unter Tränen

08.01.2017 11:31

Kim Kardashian: So schrecklich war Paris-Überfall

Unter Tränen hat sich Kim Kardashian erstmals zu dem Raubüberfall geäußert, dem sie im Oktober in Paris zum Opfer gefallen ist: In einem Werbetrailer für die neue Staffel ihrer Reality-Serie "Keeping Up With the Kardashians" erzählt sie, wie sie die Horror-Szenen in einem Nobelhotel der französischen Hauptstadt erlebte.

In dem vom Fernsehsender E! veröffentlichten Video berichtet Kardashian ihren Schwestern weinend und völlig aufgelöst, wie sie sich fühlte, als Räuber sie in einer Pariser Luxusresidenz überfielen, fesselten und knebelten und ihr Juwelen im Wert von neun Millionen Euro raubten. "Sie werden mir in den Rücken schießen!", habe sie damals gedacht: "Es gibt keinen Ausweg." Es rege sie noch heute total auf, wenn sie nur daran denke.

Nach dem Raubüberfall war Kardashian, die ihre Fans sonst ständig an ihrem Privatleben teilnehmen lässt, in ein ungewohntes Schweigen verfallen. Erst am 6. Jänner hatte sie sich nach dreimonatiger Abstinenz über Twitter mit einem Familienfoto zurückgemeldet.

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.