Mo, 20. August 2018

Alarmfahndung läuft

07.12.2016 15:49

Unbekannter flüchtet mit Sackerl voller Geld

Bewaffnet mit einer Fausfeuerwaffe und einem Pfefferspray stürmte ein Unbekannter am Mittwoch die RAIKA in Lieserhofen. Gegen eine Angestellte setzte er das Pfefferspray ein, seine Beute - sie war alleine in der Bank - stopfte er in ein ADEG-Sackerl. Der Mann flüchtete zuerst Fuß, später vermutlich mit dem Auto. Die Alarmfahndung in ganz Kärnten und angrenzenden Bundesländern läuft.

Bis jetzt konnte der Unbekannte noch nicht gefunden werden. Zuerst flüchtete der Mann zu Fuß, danach ging es vermutlich mit einem Auto weiter, heißt es. Um die Ermittlungen zu beschleunigen, bittet die Polizei mögliche Zeugen um hilfreiche Hinweise. Wer am Mittwoch gegen 9.30 bei der Raika in Lieserhofen war und etwas gesehen hat, möge sich unter 059133 20 3333 beim Landeskriminalamt Dauerdienst melden.

Nach Informationen der Polizeibeamten soll der Täter in gebrochenem Deutsch gesprochen haben. Er ist etwa 175 Zentimeter groß, trug beim Überfall Jeans , einen hellblauen Kapuzenpullover und eine schwarze Winterjacke mit hellen Aufnähern am Rücken.

Sein Gesicht verdeckte er mit einer Kappe, einer Halbmaske und einer schwarzen Sonnenbrille. Der Täter hatte dunkle Handschuhe an und ein Plastiksackerl mit der Aufschrift "ADEG" bei sich. Darin verstaute er auch seine Beute.

In der Nähe des Tatortes konnte laut Kriminalamt eine Waffe sichergestellt werden - womöglich ist es die Pistole des Räubers. Gefahndet wird in ganz Kärnten sowie den angrenzenden Bundesländern.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.