Sa, 17. November 2018

Episches Remake

27.08.2016 17:00

Es wird wieder rasant: "Ben Hur" kehrt zurück!

Schnelle Schnitte und mythologisch-packender Suspense in 3-D: Ein unvergesslicher Monumentalfilm erfindet sich neu. 57 Jahre nachdem Charlton Heston mit dem legendären Wagenrennen Filmgeschichte schrieb, kehrt "Ben Hur" jetzt auf die Leinwand zurück. Eine Reise in die Zeit des Messias.

Dahinrasende Streitwägen auf dem sandigen Rund einer Arena, gezogen von ekstatisch galoppierenden Rössern, frenetisch bejubelt von den schaulustigen Massen. Zerstiebende Hufe, fliegende Mähnen und dazu der heisere wütende Schrei der Wagenlenker. Und Männerarme, stählern und zupackend, die die Gespanne kühn Runde um Runde dirigieren.

Es sind diese Szenen, die wir mit "Ben Hur" verbinden, bombastisches Sandalenkino, das uns in die Zeit Jesu Christi katapultiert und vom Zwist einstmals engster Freunde erzählt - von Judah Ben Hur, einem fiktiven israelitischen Fürsten, und Messala, dem römischen Tribun -, die ein Missgeschick entzweit. Jahre später werden sich Ben Hurs quälende Rachegedanken in einem mörderischen Wagenrennen in Jerusalem entladen. Ein Duell unter Männern mit allen Schikanen, das fatal endet.

Charismatische Besetzung und digitale Pferdestärken
Rasant sind auch die Wagenrennen in der Neufassung von "Ben Hur", die nun in unsere Kinos kommt (ab 2. September 2016), allerdings scheint man den ungestümen Pferdestärken digital zu Leibe gerückt zu sein, was die gefährliche Unmittelbarkeit etwas schmälert. Charismatisch die Besetzung: Als Ben Hur überzeugt Jack Huston, sein Gegenspieler Messala gewinnt mit Toby Kebbell sogar mehr an Kontur, und Morgan Freeman gibt den pferdeverrückten Scheich Ilderim.

Amüsant der Rollenpoker im Monumentalfilm "Ben Hur" von 1959, war doch Charlton Heston ursprünglich gar nicht erste Wahl. Man hatte seinen Part erst Burt Lancaster angeboten, der aber ablehnte, weil er als Atheist keine religiös verbrämten Stoffe unterstützen wollte. Auch Rock Hudson verweigerte. Der Grund: seine Furcht vor Pferden.

Elf Oscars für historische "Ungenauigkeiten"
Die historische Akkuratesse in Sachen Ausstattung ließ schon beim Original zu wünschen übrig. Dennoch gewann der Film 1960 in elf Kategorien (bei zwölf Nominierungen) einen Oscar. Eine von Regisseur William Wyler hinzugezogene wissenschaftliche Beraterin bemerkte nach einem Set-Rundgang nur trocken: "Man müsste alles verbrennen!"

Video: Das legendäre Wagenrennen aus "Ben Hur" (1959)

Der Russe Timur Bekmambetov, der die Neuverfilmung "orchestrierte", sieht das ganz entspannt: "Der Stoff ist superpackend und soll in seiner Neuinterpretation ein junges Publikum begeistern, dem die Fassung von 1959 vom Look her viel zu retro ist. Auch das 1. Jahrhundert nach Christi Geburt lässt sich cool gestalten. Das fängt schon bei der Physiognomie der Darsteller an!"

Fesselnde Allianz von History, Popcorn und Pferdestärken
Dass Ben Hurs Geschichte im Vergleich zum Kult-Epos auf gut zwei Stunden eingedampft und etwas simplifiziert wurde, ist nicht die schlechteste Entscheidung. Auch wenn Cineasten aufschreien mögen, mit Regisseur Bekmambetov seien die Pferde durchgegangen: History, Popcorn und Pferdestärken gehen hier eine durchaus fesselnde Allianz ein!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.