Di, 18. Dezember 2018

Grantiges Wappentier

10.12.2015 13:24

Adler "Uncle Sam" attackiert Donald Trump

US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump gibt gern den furchtlosen Draufgänger - doch ein Weißkopfseeadler hat dem Milliardär einen ordentlichen Schrecken eingejagt. Ein Video des "Time"-Magazins zeigt, wie das US-Wappentier im August während eines Fototermins auf Trumps Schreibtisch sitzt und plötzlich nach ihm hackt - worauf der 69-Jährige ängstlich in Deckung geht.

In einer anderen Sequenz sitzt der Adler namens "Uncle Sam" auf Trumps Arm und bringt mit unruhigen Flügelschlägen die Frisur des Politikers durcheinander - worauf der Betreuer des Adlers dem sichtlich nervösen Trump fürsorglich einige Strähnen glattstreicht.

Die Idee, dass Trump mit dem US-Wappentier posiert, kam von Starfotograf Martin Schoeller, der das Coverfoto für die "Time"-Ausgabe vom 31. August schoss.

Merkel "Person des Jahres", Trump sauer
Erst am Mittwoch waren sich Trump und das New Yorker Magazin ins Gehege gekommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel war als "Person des Jahres" 2015 ausgezeichnet worden, Trump landete dagegen nur auf Platz drei. Er twitterte trotzig: "Ich habe Euch gesagt, dass das 'Time'-Magazin mich nicht als Person des Jahres wählen würde, obwohl ich der große Favorit war. Sie haben die Person gewählt, die Deutschland ruiniert."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Hinteregger trifft, Dortmund verkürzt auf 1:2
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.