Sa, 23. Juni 2018

Prätis:

04.09.2015 16:14

Hund in letzter Sekunde vor Ertrinken gerettet

Herzzerreißende Szenen spielten sich Freitag Mittag in Prätis (Gemeindegebiet Pöllau) ab: Ein von zuhause ausgerissener Berner Sennenhund stürzte in den Teich des weiter entfernten Nachbarn. In letzter Sekunde fischten die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Pöllau den völlig entkräfteten Vierbeiner aus dem Wasser.

Der Vierbeiner war am Donnerstag von zuhause ausgerissen. Irgendwie schlich er sich in die private Teichanlagen des Nachbarn und fiel gestern Vormittag ins zwei Meter tiefe Wasser. Der Besitzer der Anlage fand das ums Leben ringende Tier, warf ihm noch einen Catcher zu, doch es hatte keine Kraft mehr, sich festzubeißen. Die Feuerwehr musste her! "Als wir angekommen sind, hat nur noch seine Schnauze aus dem Wasser rausgeschaut", berichtet Einsatzleiter und Kommandant Stefan Prinz von der FF Pöllau. Mit geballter Kraft hievten sie den Hund aus dem Teich. Währenddessen war auch schon sein Herrl dazugekommen, der nach der Rettung völlig erleichtert war. "Wenn der Hund wieder auf den Beinen ist, kommt er mit ihm vorbei, um sich zu bedanken", freut sich Prinz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.