Action-Reboot

Milchbubi statt Statham: “Transporter Refueled”

Kino
02.09.2015 15:35
Actionstar Jason Statham machte die "Transporter"-Reihe zum Kult. Knallharte Kampfszenen, rasante Autofahrten und coole Sprüche - das kann er. Dass inhaltlich so manches - sagen wir mal - ausbaufähig ist, wen interessiert's! Im vierten Teil, der als Beginn einer neuen Trilogie angelegt ist, schlüpft der bislang unbekannte Ed Skrein ("Game of Thrones") anstelle von Statham in die Rolle von Frank Martin. "The Transporter Refueled" startet am 3. September in unseren Kinos.

Ein Deal ist ein Deal, daran wird nicht gerüttelt. Es werden keine Namen genannt. Das Paket wird nie geöffnet: Das sind die Regeln von Frank Martin, der in der Unterwelt von Frankreich nur als "Transporter" bekannt ist. Er ist der beste Fahrer, den man für Geld kaufen kann.

Als Frank der verführerischen Anna (Loan Chabanol) begegnet, werden seine goldenen Regeln relativ schnell gebrochen. Die Prostituierte will gemeinsam mit drei weiteren jungen Frauen eine Bande russischer Menschenhändler, die Annas Leben zerstört haben, ausschalten.

(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)
(Bild: Universum Film)

Weil Franks Vater (Ray Stevenson) von den vier Rächerinnen entführt wird, um seine Mitarbeit an der Mission zu erpressen, steckt er schneller als ihm lieb ist in einem Mafiakrieg, in dem er die Fäuste sprechen lassen muss. Unterwelt-Boss Karasov (Radivoje Bukvic) erweist sich als mächtiger Gegner, der für Frank kein Unbekannter ist...

Milchbubi ohne coole Sprüche
In Sachen Action steht das "Transporter"-Reboot mit einer jüngeren Ausgabe von Frank Martin den drei Vorgängerfilmen in nichts nach - da ist nicht zu verkennen, dass der französische Altmeister Luc Besson (Drehbuch und Produktion) wieder mal seine Finger im Spiel hatte. Ed Skrein aber ist nicht mehr als die Milchbubi-Ausgabe von Jason Statham, und die vermeintlich coolen Sprüche sind so amüsant wie eine Daily Soap. Regie: Camille Delamarre ("Brick Mansions").

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele