10.06.2015 14:45 |

Kärnten-Krimi

"Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist"

Als in einem stillgelegten Bergwerk im Kärntner Hüttenberg ein Mädchen ermordet aufgefunden wird, muss sich der Provinzpolizist und Postenkommandant Muck (Gerhard Liebmann), der noch nie mit einem Gewaltverbrechen in Berührung kam, die Frage stellen, ob er seinen Heimatort und die Menschen, die hier leben, wirklich so gut kennt, wie er immer dachte.

Mörderische Kost aus der ORF-Landkrimi-Reihe für das "Tatort"-konditionierte Publikum - nun auch im Kino! Land der Morde? Dass just zwei Steirer, nämlich Liebmann und Simon Hatzl als Chefinspektor, "antrainiert" Kärntnerisch parlieren, wirkt recht bemüht, dient doch der Dialekt der geografischen Verortung des Bösen.

Regisseur Andreas Prochaska verquickt Hinterlist, Tod und Liebe mit existenziellen Abhängigkeiten. Irritierend der Idyll verheißende Filmtitel. Schöne Gegend, wo 16-Jährige ihr junges Leben lassen...

Kinostart von "Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist": 12. Juni.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol