Fr, 17. August 2018

Premiere 2016

14.01.2015 09:34

Woody Allen entwickelt neue TV-Serie für Amazon

Nachdem der Online-Händler Amazon bei den Golden Globes mit seiner Serie "Transparent" reüssieren konnte, sicherte sich das Unternehmen nun die Zusammenarbeit mit einer Hollywoodgröße: Woody Allen soll für Amazon eine Serie entwickeln und bei dem halbstündigen Format, für das einer Mitteilung zufolge eine ganze Staffel bestellt wurde, auch Regie führen. Ein Titel ist bis dato noch nicht bekannt.

Sehen werde man die Serie über den Amazon-Dienst Prime Instant Video in den USA, Großbritannien und Deutschland können, wie "Business Insider UK" aus dem Statement des US-Unternehmens zitiert. Weitere Informationen, auch was die Besetzung betrifft, wurden nicht mitgeteilt.

"Woody Allen ist ein visionärer Künstler, der einige der größten Filme aller Zeiten gemacht hat. Es ist eine Ehre, mit ihm an seiner ersten Fernsehserie zu arbeiten", wird Roy Price, Vizepräsident von Amazon Studios, zitiert. "Ich weiß nicht, wie ich da hineingeraten bin", witzelt Allen zum Engagement. "Ich habe keine Ideen und weiß nicht, wo ich beginnen soll. Wahrscheinlich wird Roy Price das noch bereuen." Premiere soll die Serie im nächsten Jahr feiern.

Streaming-Anbieter erobern das TV-Geschäft
Streaming-Dienste drängen ins traditionelle Film- und Fernsehgeschäft. Dabei für die Attraktivität des Angebots auf Eigenproduktionen zu setzen, zahlt sich offenbar aus: Bei den Golden Globes räumten mit Amazon und Netflix gleich zwei Streaming-Anbieter mit exklusiven Titeln Preise ab. Mit "Transparent" von Amazon wurde erstmals in der Kategorie TV-Serie eine Online-Serie mit der Trophäe bedacht.

Der weltgrößte Online-Einzelhändler hat sich inzwischen zu einer Größe in der Film- und Fernsehproduktion gemausert. Seit November bietet das Unternehmen auch in Österreich seinen Abo-Service "Amazon Prime" an, der TV-Serien und Filme in die Haushalte streamt. Erklärtes Ziel ist es, sich mit Eigenproduktionen von der Konkurrenz abzuheben. Das ist mit den ersten zehn Folgen von "Transparent" nun erfolgreich gelungen, auch Hauptdarsteller Jeffrey Tambor wurde als bester Schauspieler in einer Comedyserie geehrt.

Auch Netflix überzeugte bei Golden Globes
Netflix aus Kalifornien war erst im September in Österreich an den Start gegangen und tritt hierzulande gegen Dienste wie Sky Snap, Maxdome oder den ORF-Dienst Flimmit an. Auch Netflix setzt auf Eigenproduktionen, um sein Angebot mit exklusiven Inhalten attraktiver zu machen - etwa die Serien "Sons of Anarchy" und die bei den diesjährigen Golden Globes nominierte Gefängnisserie "Orange is the New Black". Kevin Spacey erhielt zudem in der Netflix-Serie "House of Cards" diesmal die Auszeichnung als bester Schauspieler in einem TV-Drama.

Anders als bei der Ausstrahlung von Fernsehsendern über Kabel oder Satellit werden Streaming-Angebote über das Internet ausgestrahlt. Zuschauer müssen sich dabei nicht mehr an vorgegebene Sendezeiten halten, sondern können je nach Bedarf einen Film oder eine Fernsehsendung per Streaming starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kultiger Werbespot
Chuck Norris verleiht Toyota-Pick-up Superkräfte
Video Show Auto
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.