24.01.2006 17:07 |

Sternhagelvoll

Tourist mit 4,6 Promille in Spital eingeliefert

Mit der unglaublichen Menge von 4,6 Promille Alkohol im Blut ist ein polnischer Tourist am Dienstag in der Notaufnahme eines Krankenhauses in der deutschen Kleinstadt Schlüchtern angetanzt. Und wurde gleich wieder entlassen.

Der Mann habe sich völlig normal verhalten und keine Probleme durch den Alkohol gehabt, teilte die deutsche Polizei in einer Aussendung mit. Deswegen musste er sich auch nicht länger im Krankenhaus aufhalten. Da er kein Geld für die Heimfahrt mit Bus oder Taxi bei sich hatte, brachten die Beamten ihn in sein Quartier im benachbarten Steinau.

Warum der Mann eigentlich zur Notaufnahme gebracht wurde, geht aus der Aussendung nicht hervor Nach Einschätzung von Medizinern besteht schon bei etwa vier Promille Lebensgefahr.