03.10.2005 15:53 |

Blasphemie

Sony provoziert mit blasphemischer Werbung

Sony hat sich mit einer provokanten Werbekampagne in Italien den Ärger des Vatikans zugezogen. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Spielkonsole "Playstation" wurden Plakate und Bilder veröffentlicht, auf denen ein verschmitzt lächelnder Mann mit einer Art Dornenkrone - versehen mit den Playstation-Emblemen Quadrat, Kreis, Dreieck und Kreuz - zu sehen ist.

Das Bild ziert die Unterschrift: "Zehn Jahre Passion." Der italienische Kardinal Ersilio Tonini kritisierte die Kampagne scharf und nannte sie "ehrfurchtslos" - "Diese Werbung verschmäht die Heiligen Schriften. Die Passion Christi ist kein Spiel."

"Das ist Blasphemie"
"Dieses Mal ist wirklich jede Grenze überschritten worden, das ist doch reine Blasphemie", ärgerte sich auch der Priester und Journalist Don Antonio Sciortino. Politiker forderten die Zensur des Bildes.

Sony zieht Werbung zurück
Sony Computer Entertainment Italia drückte "Bedauern über die missverstandene Botschaft" aus und reagierte umgehend: Schon nach wenigen Stunden wurde die umstrittene Kampagne gestrichen.

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol