Di, 23. Oktober 2018

Nach heftigem Streit

29.12.2012 11:57

Mann (34) in Wien durch Messerstiche schwer verletzt

Ein 34 Jahre alter Mann ist am Freitagabend in Wien-Floridsdorf niedergestochen worden. Er wurde von der Wiener Berufsrettung mit mehreren lebensgefährlichen Stichverletzungen im linken unteren Bauchbereich ins Lorenz-Böhler-Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Gegen 22 Uhr gerieten mehrere Personen in einer Wohnung in der Brünner Straße in Wien Floridsdorf in Streit. Ein Wohnungsnachbar alarmierte schließlich die Polizei. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, fanden sie den 34-Jährigen blutüberströmt im Stiegenhaus liegen.

Beim Opfer handelt es sich laut Polizei um den Freund der Mieterin. Nähere Details zum Tathergang sind noch unklar. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Taxilenker von Fahrgästen niedergestochen
Eine weitere brutale Tat ereignete sich wenige Stunden später in Wien-Brigittenau. Ein 44 Jahre alter Taxilenker wurde gegen 1.30 Uhr von Fahrgästen niedergestochen und schwer verletzt. Die genauen Hintergründe waren laut Polizei am Samstag noch unklar, die Einvernahme des Taxifahrers stand noch bevor. Das Opfer war mit Stichwunden im Oberkörper und im Kopfbereich auf der Brigittenauer Lände am Gehsteig sitzend zurückgeblieben, während die Täter mit dem Taxi davonfuhren.

Ein Zeuge verständigte die Einsatzkräfte. Etwa 20 Minuten später konnte das Fahrzeug am Döblinger Gürtel von der Polizei sichergestellt werden - jedoch ohne Insassen. Der 44-Jährige wurde von der Wiener Berufsrettung ins Wilhelminenspital gebracht. Sein Zustand war am Samstag stabil. Von den Tätern fehlte vorerst jede Spur.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.