Umfrage gestartet

Salzburger sollen bei Tourismus-Strategie mitreden

Salzburg
11.07.2024 15:30
Die Stadtpolitik arbeitet an der „Vision Salzburg 2040“ und befragt dazu die Bevölkerung und Salzburg-Besucher.

Die sommerliche Reisezeit ist in vollem Gang. Das merken aktuell auch die Salzburger an den Touristenmassen in ihrer Stadt. Nach der Corona-Zeit kommen auch asiatische Gäste wieder vermehrt nach Salzburg. Jetzt will die Stadtpolitik über ihre Tourismusstrategie nachdenken. Die städtische Tourismusgesellschaft arbeitet dazu an der „Vision Salzburg 2040“, mit der ein zukunftsorientiertes Tourismusleitbild entstehen soll.

Mitreden sollen auch Stadt-Bewohner und Salzburger, die regelmäßig in der Stadt zu tun haben. Unter www.salzburg.info/vision2040 können Interessierte ihre Meinung bis Ende Juli abgeben. Die Tourismusstrategie soll daraus dann im Lauf des kommenden Jahres entstehen. Mit der Umfrage will sich Bürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) „Feedback aus der Bevölkerung holen“.

Der Bürgermeister selbst setzt auch in der Zukunft auf „Qualitätstourismus“. „Das hat aber nichts mit dem Einkommen zu tun. Der Gast soll sich unabhängig vom Inhalt der Geldbörse in Salzburg wohlfühlen und ein gutes Zusammenleben mit der Bevölkerung haben“, sagt Auinger.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele