Zukunftsplan

Salzburg muss sich entscheiden: Öffis oder Autos

Salzburg
11.07.2024 10:00

Eine Salzburger Verkehrsstudie zeigt: für den Ausbau und der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs im Zentralraum müsste der Autoverkehr eingeschränkt werden. Mehr Busspuren und Dosiersysteme müssten dafür kommen.

Eine erst jetzt veröffentlichte Verkehrsstudie für Salzburg aus dem Jahr 2022 zeigt das Potenzial des öffentlichen Verkehrs im Zentralraum. „Einige Vorschläge werden schon umgesetzt“, berichtet Stadträtin Anna Schiester (Bürgerliste). Klar scheint, dass sich die Öffis stark weiterentwickeln könnten. Routenänderung, dichtere Takte und Vorrang für die Öffis würden diese wesentlich attraktiver machen.

„Erhebliche Einschränkungen“
„Das würde nur mit erheblichen Einschränkungen funktionieren“, so Schiester. Gemeint ist dabei der Autoverkehr. Denn Busse müssten auf den wichtigen Routen Vorrang bekommen. Sowohl mit mehr eigenen Spuren, als auch mit steuerbaren Vorrang auf den Kreuzungen. Damit könne die Pünktlichkeit garantiert werden. Dass so ein Plan in Salzburg schwer umsetzbar ist, scheint klar. „Man muss sich in der Stadt entscheiden, was man will“, sagt die Stadträtin.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele