60-Jähriger verletzt

Mountainbike-Tour von Freunden endete im Spital

Oberösterreich
19.05.2024 13:00

Die gemeinsame Mountainbike-Tour von zwei Freunden (60 und 63 Jahre) im Salzkammergut endete für den Jüngeren im Spital. Er war auf seinem Radl von der Forststraße abgekommen und gegen kopfgroße Steine gefahren, bis er stürzte und verletzt wurde.

Am Samstagvormittag starteten zwei Freunde, ein 60-Jähriger und ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden, einen Mountainbikeausflug in Altmünster. Der Ausflug führte die beiden über das Weißenbachtal, den Attersee und schließlich von dem Gasthof Kienklause über das Skigebiet „Hochlecken“ zur Großalmstraße. Dort lenkte der 60-Jährige sein Mountainbike vor seinem Freund und kam aus unbekannter Ursache von der Forststraße rechts ab. 

Über Notfall-App Helfer alarmiert
Dabei touchierte er mehrere kopfgroße Steine, bis er nächst der Forststraße verletzt zu liegen kam. Nach einer Erstversorgung seines Freundes alarmierte der 63-Jährige die Einsatzkräfte über eine Notfall-App. Der Ausflug endete für den verletzten 60-Jährigen im Klinikum Gmunden.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele