So, 21. Oktober 2018

'Ein Kinderspiel'

20.10.2012 11:54

Polizeihund 'Bendix' stellte Diebes-Duo nach Coup

Nachdem zwei Ladendiebe aus Ungarn am Donnerstag im steirischen Kainach bei Wildon in einen Wald geflüchtet waren, suchte die Polizei nur kurz erfolglos nach ihnen - denn dann trat der vierbeinige Fahnder "Bendix" in Aktion. Der kaltschnäuzige Diensthund schnüffelte nicht lange herum, sondern stöberte die Verdächtigen in einem Gebüsch auf.

Es war um 13.30 Uhr, als die beiden Ungarn, 18 und 24 Jahre alt, den Billa-Markt betraten. Doch dann wollten sie offenbar mit teuren Toilette-Artikeln im Rucksack das Weite suchen. Aber sie hatten die Rechnung ohne die Filialleiterin gemacht. Die 32-Jährige verfolgte das Duo umgehend und holte es auch tatsächlich ein.

Flucht von Ungarn-Duo geht nur kurz gut
Als sie den Älteren festhalten wollte, kam es zu einem Gerangel, bei dem der junge Mann seine Jacke und auch den Rucksack mit der Beute verlor. Danach verschwanden die Verdächtigen im Wald. Nach erfolgloser Fahndung baten die Polizisten die Grazer Diensthundestation um Hilfe, woraufhin Gruppeninspektor Gerd Berger (Bild) und sein vierbeiniger Schnüffler "Bendix" ausrückten.

Für den Diensthund war das alles ein Kinderspiel: "Es dauerte nicht lange, bis wir die beiden Ungarn festnehmen konnten. Sie hatten sich in einem Gebüsch am Ufer der Kainach versteckt", berichtete ein Beamter der "Krone". Die Männer behaupteten, nur als Touristen mit dem Zug in die Steiermark gefahren zu sein. Doch dann habe sich halt auch die Gelegenheit zum Stehlen ergeben.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.