So, 21. Oktober 2018

Großbrand in Vbg

18.10.2012 17:39

Bub (9) zündelte in Supermarkt - 2,3 Mio. Euro Schaden

2,3 Millionen Euro Schaden hat ein Brand in einem Lebensmittelmarkt in Dornbirn Mitte Juni verursacht - nun konnte die Polizei den Verursacher des Feuers ausfindig machen. Ein Neunjähriger hatte gezündelt, dabei geriet ein Regal in Brand - die Flammen breiteten sich innerhalb kürzester Zeit im Geschäft aus und richteten enorme Schäden an.

Der Bub hatte sich gelegentlich nach der Schule in dem Supermarkt aufgehalten. Bei einem Besuch am 15. Juni zündelte der Neunjährige, woraufhin ein Regal, in dem unter anderem Toilettenpapier angeboten wurde, kurz vor 18 Uhr Feuer fing. Der kleine Bub lief davon, ein Kunde bemerkte wenig später die Flammen und versuchte, gemeinsam mit dem Marktleiter, den Brand zu löschen - jedoch vergeblich.

Supermarkt erst im Dezember wieder geöffnet
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich das Feuer bereits auf weitere Regale ausgebreitet. Der Löscheinsatz gestaltete sich aufgrund der starken Rauchentwicklung und explodierenden Sprayflaschen schwierig. Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand, das Geschäft wurde durch die Flammen jedoch schwer in Mitleidenschaft gezogen - erst im Dezember kann der Lebensmittelmarkt wieder eröffnet werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.