Musikprojekt

Wiener Konzerthaus spielt mit Ebensee „ZAM“

Oberösterreich
17.04.2024 15:30

Das Wiener Konzerthaus besucht Ebensee: Vivi Vassileva, eine Star-Perkussionistin, gibt in der Traunseestadt mit der Feuerwehrkapelle ein Konzert. Dahinter steht ein Demokratie-Projekt von Musiker Martin Grubinger und Intendant Matthias Naske.

„Wie können wir besser zusammenwachsen, um Unterschiede als Bereicherung und nicht als Bedrohung zu sehen?“, fragt Martin Grubinger, Multiperkussionist und Mitbegründer von „ZAM“, einem ungewöhnlichen Projekt: Starmusiker spielen mit lokalen Kapellen „zam“.

Damit soll der Zusammenhalt gefördert werden, wie Matthias Naske, Intendant des Wiener Konzerthauses, sagt: „Demokratisches Miteinander braucht in all der Vielstimmigkeit unserer Zeit Gemeinschaft.“ Auch Werner Bachstein von der Porticus Stiftung in Wien ist mit an Bord.

Vivi Vassileva (Bild: Julia Wesely)
Vivi Vassileva

Musik als gemeinsame Sprache von Profis und Amateuren
Der Auftakt für eine Reihe von „ZAM“-Konzerten in ganz Österreich wird in Ebensee gemacht. Am Donnerstag, 25. April, gibt es im Kinosaal eine Gesprächsrunde u. a. mit Grubinger und der Multiperkussionistin Vivi Vassileva, „Great Talent“ des Wiener Konzerthauses.

Fritz Neuböck ist Leiter der Landesmusikschule in Ebensee. (Bild: LMS Ebensee)
Fritz Neuböck ist Leiter der Landesmusikschule in Ebensee.

Es folgen Workshops und das große Konzert (27. April) im Schulzentrum, bei dem Vassileva und die Feuerwehrmusik Langwies sowie junge Sängerinnen und Sänger der Landesmusikschule und der Mittelschule unter der Leitung von Friedrich Neuböck „ZAMspielen“.

Auch Herzensangelegenheit
Der sagt dazu: „Für uns ist es sehr spannend, mit einer Solistin von diesem Format zu arbeiten. Wir haben die Werke vorweg alleine geprobt, jetzt proben wir zeitnah mit Vivi.“ Es sei für ihn aber auch „eine Herzensangelegenheit“, da Vassileva vor kurzem nach Ebensee gezogen ist.

Zusätzlich gibt es im Rahmen von „ZAM“ noch ein Fotoprojekt: Porträts von Menschen aus Ebensee werden aufs Rathaus projiziert. Wer auf den Fotos ist, kann man jetzt schon auf der Homepage zum Projekt sehen und nachlesen – herzenswarme Lebensgeschichten aus Ebensee.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele